SCHWEIZER FACHFORUM
FÜR AUDIOVISUELLE
MEDIEN IN DER BILDUNG

71% der Schüler wollen mehr Lehrvideos

Quelle: BITKOM Studie: Digitale Schule – vernetztes Lernen, 2015

Fast die Hälfte aller Lehrer würde häufiger auf neue Medien im Unterricht zurückgreifen.

Quelle: BITKOM Studie: Digitale Schule – vernetztes Lernen, 2015

Warum verwenden nur 25% aller Lehrenden heute Videos im Unterricht?

Quelle: BITKOM Schule 2.0, 2011

PLAY TO LEARN® – am 1. April 2017

Unsere Kinder und Jugendlichen produzieren mit ihren Smartphones und Tablets gekonnt, unkompliziert und selbstständig eigene Filme. Sie haben zu diesem audiovisuellen Medium – ohne die konzeptionelle Hürde eines Drehbuchs – einen ganz anderen Bezug als die Generationen vor ihnen. Ob Information oder Kommunikation: Die «Digital Natives» bewegen sich tagtäglich in der Welt der (bewegten) Bildern und erzählen dabei ihre eigenen audiovisuellen Geschichten. In der zweiten Ausgabe von PLAY TO LEARN  steht das «Digital Storytelling» in schillernden Facetten mit vielfältigen Inputs und praxisorientierten Workshops im Zentrum.

Die zweite Ausgabe von PLAY TO LEARN findet wiederum in Baden statt. Die Berufsfachschule BBB in Baden konnte als neuer Veranstaltungsort gewonnen werden.

Spezialangebot für die ersten 50 Anmeldungen: Am Freitag, 31. März 2017 bieten PLAY TO LEARN und das tpc, das technology and production center des Schweizer Radio und Fernsehens einen exklusiven Einblick in aktuelle Technologien und Trends sowie eine Führung durch die Post-Production. Die Anzahl der Plätze ist beschränkt und wird in der Reihenfolge der Anmeldungen vergeben.

Keynotes und Podium

Speaker

Wir geben innovativen Köpfen gerne eine Bühne. Die Kombination virtueller Vernetzung und Netzwerken live:

Hochkarätige Speaker und erfahrene Workshopleitende zeigen Ihnen neue Perspektiven, kreative Ideen und richtungsweisende Konzepte zur Gestaltung und dem Einsatz von audiovisuellen Medien in der Bildung.

Workshops

PLAY TO LEARN präsentiert Ihnen ein vielfältiges Workshop-Angebot mit über zwanzig Inputs. Das Spektrum reicht von der spielerischen Wissensvermittlung über praxiserprobte Unterrichtsprojekte bis zu stufenspezifischen Angeboten. Sie haben die Wahl und können sich für bis zu vier verschiedenen Workshops anmelden.


Die Anmeldung für die Workshops PLAY TO ELARN 2017 ist seit dem 20. Dezember 2016 möglich. Die Anzahl Plätze pro Workshop ist begrenzt und wird in der Reihenfolge der Anmeldung vergeben. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.


Programm & Zeiten

Pre-Event «PLAY TO LEARN»

Freitag, 31. März 2017

Ort: Fernsehstudio Zürich

  • 17:30h
    Eintreffen beim Fernsehstudio SRF in Zürich
  • 18:00h
    Aktuelle Trends und Innovationen aus dem tpc, Führung durch die Post-Produktion und die Studios SRF
  • 20:00h
    Apéro und Schluss

Fachforum «PLAY TO LEARN»

Samstag 1. April 2017

Ort: Berufsbildung Baden, Martinsberg

  • 08:30h
    Eintreffen: Berufsfachschule Baden
  • 08:50h
    Begrüssung: Stadträtin Ruth Müri
  • 09:00h
    Georges Pfründer, Margarete Jahrmann
  • 09:35h
    Urs Fitze
  • 10:10h
    Podiumsdiskussion: Margarete Jahrmann, Claudia Fischer, Urs Fitze, Andrew Katumba
    Moderation: Thomas Kropf
  • 10:45h
    Kaffee-Pause
  • 11:00h
    Workshop A
  • 12:00h
    Mittagspause, Catering vor Ort
  • 13:15h
    Workshop B
  • 14:20h
    Workshop C
  • 15:20h
    Pause
  • 15:35h
    Workshop D
  • 16:40h
    „Best of“ Fantoche, Festival für Animationsfilm
  • 17:00h
    Abschluss

Tickets

Die Anmeldung ist jetzt möglich. 

Alle wichtigen Informationen zu den Speakern und Workshops finden Sie auf www.play-to-learn.ch, in unserem Newsletter
oder auf Facebook und auf Twitter!

Die 50 ersten Anmeldungen sind eingeladen, am Freitag, 31. März 2017 ab 17.30 Uhr am Pre-Event ohne Zusatzkosten teilzunehmen.

Der Pre-Event ist ausgebucht.

Der Pre-Event findet beim tpc, dem Technologie und Produktions Center des Schweizer Radio und Fernsehens, SRF, statt.

Aus erster Hand erfahren Sie Trends, lernen aktuelle Tendenzen der Multimedia-Produktion kennen und werden vom tpc durch die Studios SRF geführt und erleben Production und Post-Production aus nächster Nähe.

Rückblick

Hier geht´s zum Rückblick vom 19. März 2016

 

Zum Rückblick

Über uns

Mit PLAY TO LEARN etabliert sich ein Fachforum für Lehrpersonen, bildungspolitisch interessierte Personen und Medienschaffende. Es ist eine Initiative von Henning Timcke (Werft22 AG - nanoo.tv) und Andy Schaer (eduxis consulting gmbh). Beide haben auf verschiedenen Schulstufen unterrichtet und nutzten Film, Video und das Internet als Lernwerkzeuge.

Das Team hinter PLAY TO LEARN: Andy Schaer (Leitung), Henning Timcke (Produktion), Silvie Spiess (Programm),  Hanna Schreier (Marketing und Web).

PLAY TO LEARN ist eine Non-Profit-Veranstaltung. Die Finanzierung sichern Sponsoren, Stiftungen und die Eintritte der Teilnehmenden.

Sponsoren und Partner

Die Schweizer Bildung braucht Ihre Impulse. Wir setzen uns dafür ein, dass audiovisuelle Medien in der Bildung zur Selbstverständlichkeit werden und einen festen Platz in der Weiterbildung erhalten. Unterstützen Sie uns in unserer Arbeit. Sind Sie interessiert an einer Kooperation? Wir freuen uns über Ihr Interesse, sich an der Sicherstellung und am  Wachstum von PLAY TO LEARN zu engagieren.

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf. Gerne informieren wir Sie persönlich über die Möglichkeiten einer Kooperation und senden Ihnen weitere Dokumentationen zu.

Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf