SCHWEIZER FACHFORUM
FÜR AUDIOVISUELLE
MEDIEN IN DER BILDUNG

„Augment your teaching"

28. März 2020

AUGMENT YOUR TEACHING

Auch an der nun schon fünften PLAY TO LEARN steht der spielerische Spirit im Einsatz von audiovisuellen und digitalen Medien im Vordergrund. Auf Wunsch vieler ehemaliger Teilnehmender der PLAY TO LEARN 2019 werden wir 2020 ein besonderes Augenmerk auf Augmented Reality (AR) im Unterricht legen. Seit das AR-Spiel Pokémon Go im Sommer 2016 weltweit Spielende in ihren Bann gezogen hat, sind Anwendungen und Erfahrungen mit AR für den Unterricht kontinuierlich weiterentwickelt worden. Wir wollen weiterhin auch Workshops anbieten, die nicht direkt AR, wohl aber andere direkt umsetzbare Ideen für den Unterricht mit audiovisuellen und digitalen Medien aufzeigen, ganz im Sinne von Augment Your Teaching; ob mit oder ohne AR.

Unterrichtsstoff zum Leben erwecken

Mit Hilfe von AR kann Unterrichtsmaterial (beispielsweise Texte, Bilder oder Videos) mit multimedialen, auch dreidimensionalen Zusatzinformationen erweitert (augmented) werden. Ein Beispiel: Fahren die Lernenden mit ihrer Handykamera auf dem Arbeitsblatt über ein Bild des menschlichen Herzens, erscheint eine dynamische und dreidimensionale Darstellung, die von allen Seiten und bis ins Innerste betrachtet werden kann.

Folgende Fragen wollen wir uns anlässlich der Tagung stellen und beantworten: Welche einfachen und schnell umsetzbaren Angebote (Apps, Unterrichtsszenarien) für AR im Unterricht gibt es schon? Wie lässt sich AR ganz ohne IT-Fachwissen und lediglich mit Hilfe von Smartphones nutzen? Welche neuartigen Lernsettings bietet AR? Wie können Lernende und Schülerinnen und Schüler selber Produkte mit AR kreieren? Inwiefern eignet sich AR für selbstgesteuertes Lernen? Was sind die Grenzen von AR für Unterricht und Lernen?

Lernräume erweitern und bereichern

Im Zentrum der Tagung soll nicht die Technologie an sich stehen, sondern die inhaltliche Frage, wie der Unterricht mit AR und audiovisuellen und digitalen Medien erweitert und bereichert werden kann. Abgesehen vom Einsatz als Werkzeug im Unterricht bietet sich AR auch an, um mit der Klasse über die gesellschaftlichen Dimensionen nachzudenken, z. B. in der Medienkunde, Ethik, Philosophie oder Psychologie. Nicht zuletzt kann natürlich im Fach Informatik die Funktionsweise der Technologie vertiefter analysiert werden.

Programm 2020

Shuttle-Bus* Fahrzeiten vom Bahnhof Baden West zur Berufsfachschule BBB Baden:
08:30 | 08:45 | 09:00 Uhr

ab 08:30 Uhr Empfang, Willkommenskaffee & Gipfeli**
09:30 Uhr Beginn der Veranstaltung: Begrüssung, Keynote und Q&A
10:15 Uhr Spielraum & Kaffeepause**
11:00 Uhr Workshop Slot 1
12:15 Uhr Mittagessen**
13:15 Uhr Workshop Slot 2
14:30 Uhr Kaffeepause**
14:45 Uhr Workshop Slot 3
ab 16:00 Uhr Tagesrückblick & Apéro**

Shuttle-Bus Fahrzeiten von der Berufsfachschule BBB Baden zum Bahnhof Baden West:
16:30 | 16:45 | 17:00 Uhr

* Zu Fuss ist die Berufsfachschule BBB (Gebäude Martinsberg) in ca. 15 Minuten erreichbar.
** Willkommenskaffee, alle Kaffeepausen, Mittagessen und Apéro sind offeriert.

Warten Sie nicht zu lang

Der Countdown läuft schon wieder! Am 28. März 2020 findet die 5. Tagung PLAY TO LEARN an der Berufsfachschule BBB am Martinsberg statt. Registrieren Sie sich für PLAY TO LEARN und sichern Sie Ihr Ticket.

„Das Anliegen ist, dass wir die Perspektive ändern und uns fragen: Was möchten wir denn für eine Gesellschaft gestalten?“

Thomas Merz
Prorektor Pädagogische Hochschule Thurgau, Dozent Medien & Informatik
(PLAY TO LEARN 2019: BYOD - more didactics, less device)

Impressionen PLAY TO LEARN 2019

Rückblick 2019 Rückblick 2018 Rückblick 2017 Rückblick 2016