SCHWEIZER FACHFORUM
FÜR AUDIOVISUELLE
MEDIEN IN DER BILDUNG

24. MÄRZ 2018

71% der Schüler wollen mehr Lehrvideos

Quelle: BITKOM Studie: Digitale Schule – vernetztes Lernen, 2015

Fast die Hälfte aller Lehrer würde häufiger auf neue Medien im Unterricht zurückgreifen.

Quelle: BITKOM Studie: Digitale Schule – vernetztes Lernen, 2015

Warum verwenden nur 25% aller Lehrenden heute Videos im Unterricht?

Quelle: BITKOM Schule 2.0, 2011
Jetzt Termin vormerken! PLAY TO LEARN 06.04.2019. Early Bird Tickets ab sofort hier!

Rückblick auf die Tagung
PLAY TO LEARN 2018

Trotz wunderschönem Frühlingswetter haben rund 140 Personen an der dritten Ausgabe der Bildungstagung PLAY TO LEARN teilgenommen.

Nach den Eröffnungsworten des Rektors der Berufsfachschule BBB, Rolf Häner, empfing der Badener Kultur-Stadtrat und Gymnasiallehrer Erich Obrist die Teilnehmenden und zeigte eine Auswahl an Kurzfilmen von Lernenden. In einem ersten Impulsvortrag referierte Christoph Aebersold, Leiter junge Zielgruppen bei SRF, zum Tagungsleitthema Fake News; er schärfte Begriffe, bot Orientierung und zeigte Zusammenhänge auf. Stephen Reid, international renommierter Experte fürs Lernen mit Games, zeigte im zweiten Referat mit erfrischend schottischem Humor wie man das Game Minecraft im Unterricht einsetzen kann, nämlich nicht nur in Mathematik und Informatik sondern ebenfalls in Ökologie, Geschichte, Ethik und beim Storytelling.
Nach einer Podiumsdiskussion verteilten sich die Teilnehmenden für den Rest des Tages in die verschiedensten Workshops -  unterbrochen durch gemeinsame Kaffeepausen und Mittagessen.
Zum Abschluss folgte ein Einblick in das Generationenprojekt „CompiSternli“ - junge Menschen unterrichten Medien an ältere Menschen -  und ein Aufruf an Lehrpersonen, sich mit Klassen anzumelden.

HERZLICHEN DANK! …
… an Andy Schär für sein überzeugtes Wirken, um spannende Workshopleitende und Referenten zusammen zu bringen
… an die Teilnehmenden für ihr Interesse und ihre aktive Teilnahme -  trotz wunderschönem Wetter an einem Samstag
… an die Referenten und Workshopleitenden, ihre Professionalität, ihr Engagement und ihre Kreativität
… an alle Sponsoren für ihre finanzielle und ideelle Unterstützung
… an die Berufsfachschule BBB Baden, welche uns den schönen Tagungsort zur Verfügung gestellt hat
… an die Stadt Baden, welche die Tagung ideell unterstützt
… an die Interviewpartner, Veranstaltungstechniker, Fotografen, Kameraleute, Grafikerinnen und Grafiker, Köche, Garderobeleute, …

Nachfolgend finden Sie einige visuelle Eindrücke der Tagung.

Interview Andreas Trottmann

Keynote Christoph Aebersold

Keynote Stephen Reid

Podium

Plenum Mirijam Egloff

Interview Christian Lüthi

Interview Laurin Näf

Interview Matthias Haeberlin

Interview Michael Zwahlen

Interview Tobias Graber

SPEAKER

Inspirierende Speaker und erfahrene Workshopleitende zeigten Ihnen neue Perspektiven, kreative Ideen und richtungsweisende Konzepte zur Gestaltung und dem Einsatz von audiovisuellen Medien in der Bildung.

 

Das waren die Referenten von PLAY TO LEARN 2018:

Workshops

Im Jahr 2018 präsentierten wir Ihnen ein vielfältiges Workshop-Angebot. Das Spektrum reichte von der spielerischen Wissensvermittlung über praxiserprobte Unterrichtsprojekte bis zu stufenspezifischen Angeboten.

 

Das waren die Workshops von PLAY TO LEARN 2018:

 

Tickets

  • Teilnahme an Workshops
  • Teilnahme an Vorträgen, Podiumdiskussionen und Plenum
  • Kaffeepausen, Mitagessen und Apéro
  • Zeit zum Austauschen und Netzwerken
  • Spannende Workshopleitende
  • Eine Teilnehmerliste zum Netzwerken
  • Give-Aways
  • Einen kostenlosen Shuttle
  • Ein Teilnahmezertifikat
  • Zugriff auf alle Präsentationen und Workshop-Videos

 

 

Bei Fragen schreiben Sie eine E-Mail an info@play-to-learn.ch.

Alle wichtigen Informationen zu den Speakern und Workshops finden Sie auf www.play-to-learn.ch, in unserem Newsletter
oder auf Facebook und auf Twitter!

Aus erster Hand erfahren Sie Trends und lernen aktuelle Tendenzen der Multimedia-Produktion kennen.

VERANSTALTUNGSORT

Haben Sie Fragen an das Organisationsteam? Schreiben Sie uns eine Mail an info@play-to-learn.ch

Berufsfachschule BBB
Gebäude Martinsberg
Wiesenstrasse 32
CH-5400 Baden

Über uns

Mit PLAY TO LEARN etabliert sich ein Fachforum für Lehrpersonen, bildungspolitisch interessierte Personen und Medienschaffende. PLAY TO LEARN ist eine Initiative von Henning Timcke (Werft22 AG – nanoo.tv) und Andy Schaer (eduxis consulting gmbh). Beide haben auf verschiedenen Schulstufen unterrichtet und nutzten Film, Video und das Internet als Lernwerkzeuge.

Das Team hinter PLAY TO LEARN: Andy Schaer (Leitung), Henning Timcke (Produktion)

PLAY TO LEARN ist eine Non-Profit-Veranstaltung. Die Finanzierung sichern Sponsoren, Stiftungen und die Eintritte der Teilnehmenden.

Sponsoren und Partner

Die Schweizer Bildung braucht Ihre Impulse. Wir setzen uns dafür ein, dass audiovisuelle Medien in der Bildung zur Selbstverständlichkeit werden und einen festen Platz in der Weiterbildung erhalten. Unterstützen Sie uns in unserer Arbeit. Sind Sie interessiert an einer Kooperation? Wir freuen uns über Ihr Interesse, sich an der Sicherstellung und am  Wachstum von PLAY TO LEARN zu engagieren.

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf. Gerne informieren wir Sie persönlich über die Möglichkeiten einer Kooperation und senden Ihnen weitere Dokumentationen zu.

Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf